Ablauf beim DSL und Telefon Anbieter wechseln

Auch wenn sich die Anbieter von DSL und Telefon in einigen Punkten unterscheiden, läuft eines allerdings gleich ab. Dies ist der Wechsel vom jetzigen zum gewünschten Anbieter, welcher nicht nur die gleiche oder sogar bessere Leistung anbietet, sondern dafür in der Regel einen niedrigeren Preis berechnet. Um eine unkomplizierte Abwicklung zu haben sollte man sich über die Notwendigkeiten informieren.


Hier passenden DSL-Tarif ermitteln:

Ablauf beim alten Anbieter

Um überhaupt einen Wechsel des DSL und Telefon Anbieters vornehmen zu können, muss dieser erst einmal gekündigt werden. Damit jedoch die Kündigung anerkannt werden muss, darf keine Mindestlaufzeit bestehen, welche an einen bestehenden Vertrag bindet. Wichtig dabei ist jedoch auch, dass die Dauer der Kündigungsfrist beim Wechsel beachtet werden kann. In der Bestätigung, die nach dem Erhalt des Kündigungsschreibens an den Kunden versendet wird, steht in der Regel das Ende des Vertrages. Dieses Datum enthält die Kündigungsfrist und kann somit auch für die Vereinbarung mit dem neuen Anbieter herangezogen werden.

Der neue Anbieter

Da für einen Wechsel des DSL und Telefon Anbieters nicht nur die Kündigung, sondern auch die Auswahl und Vertragsunterzeichnung bei einem neuen Anbieter notwendig ist, sollte man sich um diesen Bereich schnellstmöglich bemühen. Nicht alle Anbieter sind in der Lage innerhalb kurzer Zeit die Leitungen frei zu schalten und somit die Telefonate und das Surfen im Internet zu unterstützen. Um den passenden Anbieter zu finden, kann ein Vergleich vorgenommen und auch die Erfahrungen bisheriger Kunden einbezogen werden. Bei der Vertragsunterzeichnung, die auf dem Postweg erfolgen kann, wird in der Regel mitgeteilt, wann die Leitungen frei geschaltet werden können.




Lesen Sie hier zu weiteren interessanten Themen:

  • DSL und Fernsehen 2015

  • 2Play und 3Play 2015
  •